Bezirksamt Spandau schließt erneut Vereinbarung über sozialverträglichen Ablauf von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen

Nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Deutsche Wohnen Berlin 5 GmbH konnte am 05.06.2024 eine Anschlussvereinbarung über eine sozialverträgliche Sanierungs-
und Modernisierungsmaßnahme geschlossen werden. Diese bezieht sich auf den nächsten Bauabschnitt für die Gebäude An der Kappe 56-74C, Borkzeile 23-35G, sowie An
der Kappe 63-81D, Seegefelder Straße  72-76 und Petzoldweg 1-25 in 13583 Berlin.

Für das Bezirksamt Spandau wurde die Vereinbarung durch Bezirksbürgermeister Frank Bewig und den für Soziales und Bürgerdienste verantwortlichen
Bezirksstadtrat Gregor Kempert unterzeichnet sowie vonseiten der Deutsche Wohnen 5 GmbH durch das Vorstandsmitglied, Herrn Lars Urbansky.

Bezirksstadtrat Gregor Kempert führt dazu aus: „Wir freue uns sehr, dass es gemeinsam mit dem Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V. in
konstruktiven Verhandlungen mit der Deutsche Wohnen 5 GmbH gelungen ist, diese Anschlussvereinbarung für eine sozialverträgliche Sanierungs- und
Modernisierungsmaßnahme zu erarbeiten. Gerade in Zeiten steigender Mieten ist es von essenzieller Bedeutung, dass die Menschen sich bei anstehenden Sanierungs-
und Modernisierungsmaßnahmen keine Sorgen über gravierende Mieterhöhungen machen müssen.“

Bezirksamt Spandau von Berlin

Leave a Comment