Aus alt mach neu, bunt und grün – Hochbeete für den Hof der Bezirkszentralbibliothek Spandau
Kennen Sie den Hof zwischen der Bezirkszentralbibliothek und der Volkshochschule Spandau, dort wo im Sommer immer Filme über die Leinwand flimmern? Seit dem
18. April 2024 stehen an diesem Ort sechs bunte Hochbeete, die aus ausrangierten Behältern entstanden sind. Dieses innovative Projekt trägt nicht nur zur
Nachhaltigkeit bei, sondern fördert auch die Gemeinschaft und das Umweltbewusstsein in der Region.
Die Idee hinter dieser kreativen Initiative ist es, nicht mehr benötigte Bücherbehälter der Bibliothek in funktionale Hochbeete umzuwandeln, die dann von den
Kindern örtlicher Kitas gemeinsam genutzt werden können und nicht nur Menschen erfreuen, sondern auch Wildbiene, Schmetterling und Co. Durch diese
Zusammenarbeit wird nicht nur ein neuer Sinn für die Verwendung von alten Materialien geschaffen, sondern auch eine Möglichkeit, die Natur und das Lesen
miteinander zu verbinden.
Geplant und organisiert wird die Aktion durch die Bezirkszentralbibliothek Spandau, dem Landschaftspflegeverband Spandau e.V., der C.U.B.A. gGmbH und der
Koordinierungsstelle Umweltbildung Spandau. Die Umsetzung und Betreuung erfolgt dabei mit der Kita Kleiner Fratz, der Kita Karlsson vom Dach und der Kita
Oranienburger Tor nach Anleitung der Naturschutzstation Hahneberg.
Alle drei Kitas übernehmen für jeweils zwei Hochbeete eine Patenschaft und gestalten im ersten Schritt die noch einfarbigen Kisten kunterbunt. Bis zum
Pflanztermin am 14. Mai 2024 werden anschließend kleine Pflänzchen in den Kitas großgezogen. Dabei handelt es sich sowohl um Naschgemüse wie Zuckererbsen,
Radieschen und Minigurke, als auch blumige Freuden wie Sonnenblume, Ringelblume und Kapuzinerkresse.
Toller Nebeneffekt dabei ist, dass die Kinder tagtäglich verfolgen können, wie aus einem kleinen Samen eine große Pflanze wird und wie auch für diese Lebewesen
Verantwortung übernommen werden muss. Denn nach dem Einpflanzen im Mai geht es weiter. Beikraut muss entfernt werden, die Pflanzen brauchen regelmäßig Wasser
und zum Schluss darf geerntet werden.
Die Hochbeete bieten den Kindern nicht nur die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Gärtnern zu sammeln, sondern fördern auch ihre kreative und kooperative
Zusammenarbeit. Darüber hinaus wird den jungen Teilnehmern die Bedeutung von Recycling und Nachhaltigkeit nähergebracht, während sie gleichzeitig ihre Liebe zur
Natur entdecken.
Die Eröffnung der Hochbeete markiert einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen und engagierten Gemeinschaft in Spandau. Alle Interessierten sind
herzlich dazu eingeladen, dieses spannende Projekt zu unterstützen und die Hochbeete zu besuchen. Kommen Sie gerne vorbei und beobachten Sie im Laufe des
Sommers, wie diese immer grüner und lebendiger werden.

Bezirksamt Spandau von Berlin

Leave a Comment