Comedy

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Sa. 08.01.2022 | 20 Uhr

Eagel Slam

Poetry Slam Spandau

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 8,- €

Der Kneipenslam mit dem wohl schönsten Wappentier der Welt präsentiert seine große Schwesterveranstaltung im ehrwürdigen Theatersaal des Kulturhauses Spandau.

Die besten Wortkünstler*innen der Stadt treten hier in einen Wettstreit um die Gunst des Publikums!

Das alles in einer knackigen 90minütigen ekstatischen Liveshow ohne Atempause.
Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin-Bader Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, der einst aus einer verbotenen Liebe zwischen einem sehr großen Igel und einem verhältnismäßig kleinen Adler entstand und seitdem schützend seine Schwingen über die Poesie hält.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Bild: net-eagelslam

Konzert

Zitadelle, Gotischer Saal

So. 09.01.2022 | 17 Uhr

Frank Muschalle & Stephan Holstein

Swingin´ Blues & Boogie Woogie

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Frank Muschalle (Piano) & Stephan Holstein (Sax,Klarinette) präsentieren swingenden Blues & Boogie Woogie vom Feinsten! Eindrucksvoll führen die beiden hochkarätigen Musiker vor, was aus beständiger gegenseitiger musikalischer Wertschätzung und Zusammenarbeit Wunderbares entstehen kann.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Operette

Zitadelle, Gotischer Saal

Di. 11.01.2022 | 15 Uhr

Operetten zum Kaffee – Prosit Neujahr bei Strauß & Co.

von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation!

Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Theater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

14.01.2022 | 20 Uhr

aus Anlass des 70. Gründungsjubiläums des MAGMA Theater Spandau e.V. am 05.01.1952:

Theatergruppe „Spielbrett“ / Dresden

Maria & Josef … und Jürgen

Regie: Ulrich Schwarz
Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €

Tischler Joseph ernährt mit billigem Möbelnachbau seine Familie: Maria und Jürgen. Letzterer fühlt sich wohl im „Hotel Mama“, vergräbt sich in seiner Krippe mit seinem Laptop, steht mit den Herrschern der Welt im Briefkontakt. Sehr wundersam! Was macht ein „Wundertäter“ in unserer Welt? Das gibt‘s doch gar nicht!

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Einführung & Konzert

Zitadelle, Gotischer Saal

Sa. 15.01.2022 | 19 Uhr | Dauer ca. 100 Min., inkl Pause

FORTE KULTUR

Kammermusikalische Begegnungen mit Mitgliedern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin auf der Zitadelle

Durch das Alte zum Fortschritt

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €

Vorab optional ab 18:00 Uhr | Konzerteinführung durch Habakuk Traber | Dauer 35 Minuten

»Besinnen wir uns auf das Alte, es wird ein Fortschritt sein«, schrieb Giuseppe Verdi 1871 in einem Brief. Das »Alte«, immer wieder Aktuelle, repräsentieren Vater Johann Sebastian und Sohn Carl Philipp Emanuel Bach. Ihre Werke haben mit dem mächtigsten Flötisten der europäischen Geschichte zu tun, Friedrich II., König von Preußen. Philipp Emanuels Triosonate von 1745 spielen die Musiker:innen des DSO Berlin auf Barockinstrumenten und in der damals üblichen, tieferen Stimmung, das Werk des Vaters aus dem „Musikalischen Opfer“ mit moderner Oboe und heutiger Stimmung – ein interessanter Vergleich. 

Durch das Alte zum Fortschritt inspiriert wurden Ingolf Dahl und Manuel de Falla. Dahl gehörte nach seiner Emigration 1939 in die USA in der klassikorientierten Szene der amerikanischen Westküste zu den originellen, eher leisen Stimmen. Gespielt wird sein Concerto a Tre. De Fallas Kammerkonzert für Cembalo und fünf weiteren Instrumenten ist ein kleines Juwel eines Meisters, dem die Beschäftigung mit dem Alten neue Ideen entlockte.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Theater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

15.01.2022 | 19 Uhr

aus Anlass des 70. Gründungsjubiläums des MAGMA Theater Spandau e.V. am 05.01.1952:

– Doppelvorstellung –

Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €

Theatergruppe „Spielbrett“ / Dresden

Fiese Tricks mit Chicks

Regie: Ulrich Schwarz, Dramaturgie: Ulrich Schwarz / Claudia Leutemann

Ein Stück über Führung und Verführung, über Männer und Frauen: Ein gutaussehender Fuchs belagert den Hühnerstall. Die Hühner sind unauffällig auffällig interessiert. Das entgeht auch dem Hahn nicht. Doch welche Chance hat er gegen die Raffinesse eines Meisters im Blenden?

Ist Freilandhaltung gut für Hühner? Oder den Hahn? Oder den Fuchs?? Eine Parabel über „Fiese Tricks mit Chicks“, also: Methoden der männlichen Annäherung. Ein Einakter zum unendlichen Thema nach Texten von Mrozek.

Magma Theater Spandau e.V.

Lustlos – ein Verlustspiel, stark verdichtet

Nach „Sappho“ von Grillparzer, Bearbeitung & Regie: Ullrich Schwarz

Da hat Sappho, die bekannte Sängerin, den begehrten „Goldenen Zwerg“ in Olympia gewonnen! Und nicht nur den, sondern auch Phaon, den bekannten Rennfahrer!!

Aber der verliebt sich in ihre Sklavin, so nimmt die Tragödie- vom Clowns-Volk fein beobachtet – ihren Lauf….

Vor 100 Jahren wurde die Freilichtbühne Spandau mit einer griechischen Tragödie eröffnet: „Sappho“, bearbeitet von Grillparzer. Aber die Vita der Freilichtbühne ist alles andere als ein „Verlustspiel“!

Das MAGMA-Theater erinnert mit seiner „Sappho“-Verdichtung an diesen Start, fein gewürzt mit Theater-Satire.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Theatersaal

Mi. 19.01.2022 | 10 Uhr

TheaterFusion

Nur wir alle

eine Geschichte vom Finden und Zusammenbleiben, nach dem Buch von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer

für Alle ab 4 Jahre, Dauer: ca. 45 Minuten

Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit JKS-Gutschein 4,50 €

Das kennen schon die Kleinsten: mutig fragen, „Darf ich mitspielen?“ Doch man wird zuweilen abgelehnt, ausgelacht, gemobbt. So ergeht es Maus, Hirsch, Fisch, Erdmännchen… Am Liebsten möchten sie den Kopf in den Sand stecken. Nicht aufgeben – nachdenken! Haben auch die Zuschauer Erfahrungen und daher Ideen? Vielleicht finden wir einen Kompromiss, mit dem jeder Beteiligte einverstanden ist? Das ist nicht immer leicht: emotionalen Zündstoff gibt es genug. Doch die Tiere lernen, aufeinander einzugehen und akzeptieren ihre Unterschiedlichkeit. Auf ihrem Abenteuer gewinnen sie Vertrauen und werden ein Team – Nur wir alle.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Opern-Einführung

Kulturhaus Spandau, Galerie

So. 23.01.2022 | 17 Uhr

Oper mal anders

West Side Story von Leonard Bernstein

Eine musikalische Opernreise von und mit Richard Vardigans

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €

Romeo und Julia in New York

Tony und Maria haben mit dem todgeweihten Liebespaar aus Verona manches gemeinsam. Vor dem Hintergrund eines Bandenkrieges im New York der 50er Jahre wirkt der tragische Ausgang fast noch brutaler. Die anschließende Versöhnung kommt für Tony leider zu spät…

Richard Vardigans erklärt und spielt Leonard Bernsteins bekanntestes Bühnenwerk, bei dem der Name einer jungen Frau für Harmonie sorgt…

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Kindertheater

Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus

Do. 27.01.2022 | 9:30 Uhr

Theater Nicole Gospodarek

Die Zeitdiebe

Ein Stück über die Geheimnisse der Zeit und die Suche nach dem geteilten Augenblick

ab 3 Jahre, Dauer ca. 45 Minuten

Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit JKS-Gutschein 4,50 €

Jeder kennt das: Da glauben wir, noch richtig viel Zeit zu haben – und dann ist die Zeit plötzlich weg! Wie das sein kann? Na ganz klar: Die Zeitdiebe haben zugeschlagen! Nur wie kriegen die das eigentlich hin, die Zeit zu klauen, ohne dass wir es mitbekommen? Anna legt sich zusammen mit ihrer Katze auf die Lauer, um die Diebe zu stellen. Mit detektivischem Gespür entdeckt sie die Macher der Zeit und nimmt die abenteuerliche Verfolgungsjagd auf.

Kartentelefon: 030 – 333 40 22

Leave a Comment