Schüler*innenHaushalt 2022 in Spandau- jetzt bewerben!

Im kommenden Jahr erhalten nunmehr auch Spandauer Schulen die Möglichkeit, am „Schüler*innenHaushalt“ teilzunehmen.

Der Schüler*innenHaushalt ist ein Projekt, das ganz praktisch an Mitbestimmung heranführt. Den Schüler*innen aller teilnehmenden Schulen steht dabei ein festes Budget zur Verfügung, über    dessen Verwendung sie in einem demokratischen Prozess entscheiden können. Die Schüler*innen haben damit die Möglichkeit, eigene Ideen zur Verwendung eines Budgets einzubringen und dafür zu werben. Welche Ideen dann tatsächlich umgesetzt werden, z. B. der Erwerb eines Kickers für den Pausenraum oder der Kauf von Spielgeräten für den Hof -, entscheiden die Schüler*innen selbst durch eine Wahl, an der jeweiligen Schule. Neben dem Budget, über das die Schüler*innen demokratisch entscheiden, wird eine pädagogische Begleitung in Form von Beratungsangeboten, Materialien und Workshops von der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. zur Seite gestellt. 

Teilnehmen können alle öffentlichen Schulen in bezirklicher Trägerschaft – Grundschulen,                 Integrierte Sekundarschulen, Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt. Die Bewerbung für den Schüler*innenHaushalt 2022 erfolgt über die Servicestelle Jugendbeteiligung. Bewerbungsschluss ist der 10. Dezember 2021. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Website zum Schüler*innenHaushalt unter: www.schuelerinnen-haushalt.de/bewerben.

Bezirksstadtrat Oliver Gellert führt dazu aus: „Ich freue mich sehr, dass nunmehr auch Spandauer Schulen an dem Projekt „Schüler*innenHaushalt“ teilnehmen können. Ein weiterer wichtiger       Meilenstein in Sachen Kinder- und Jugendbeteiligung in Spandau! Ich unterstützte dieses Projekt ausdrücklich und werde mich für eine Verstetigung des Projekts im Bezirk – über die Projektphase hinaus -, einsetzen.“

Bezirksamt Spandau von Berlin

Leave a Comment