SPD-Fraktion unterstützt Bestrebungen zur Einrichtung einer
Bahnhofsmission in Spandau
Nachdem der Tagesspiegel in seinem Newsletter für Spandau am vergangenen Montag darüber
berichtete, dass Sozialstadtrat Gregor Kempert eine Bahnhofsmission im Spandauer Bahnhof
vorschlägt, gab Dieter Puhl, Leiter der Stadtmission, in Folge des SPD-Landesparteitags bekannt,
dass ein derartiges Projekt umgesetzt werden soll.
Die SPD-Fraktion Spandau würde diesen Schritt ausdrücklich befürworten und unterstützt
Sozialstadtrat Gregor Kempert in seinen Gesprächen mit der Deutschen Bahn. „Im Ausschuss wurde
die Errichtung einer Bahnhofsmission in Spandau schon häufig thematisiert“, erläutert Martina
Kustin, Mitglied im Ausschuss für Soziales und Bürgerdienste der BVV Spandau und SPD-
Bezirksverordnete. „Der Spandauer Bahnhof ist ein großer Umsteigebahnhof mit hohen
Besucherzahlen, sodass eine Bahnhofsmission vielen bedürftigen Menschen ein wichtiges Angebot
machen könnte“, führt Kustin weiter aus.
Ayse Soykan, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Spandau ergänzt: „Wir freuen uns, die
Gesellschaft durch die Einrichtung einer möglichen Stadtmission in Spandau für das Thema „Armut“
zu sensibilisieren, welches leider zunehmend mehr Personen in unserer Gesellschaft betrifft. Das
Angebot der Stadtmission ist vielfältig und soll in Notlagen helfen sowie gemeinschaftliche
Begegnungen fördern. Wir als SPD-Fraktion Spandau möchten mit der Forderung nach einer
Spandauer Bahnhofsmission bei den Nöten der Menschen dort ansetzen, wo die Bevölkerung oft
nicht mehr hinschaut.“

SPD-Fraktion Spandau

Leave a Comment