Zur falschen Zeit am falschen Ort: Jugendgeschichtswerkstatt veröffentlicht Buch über das Zivilinternistenlager Ruhleben

Auf der ehemaligen Trabrennbahn in Ruhleben wurden von 1914-1918 englische Zivilisten interniert. Ihre Geschichte hat Dr. Eva Göbel von der
Humboldt-Universität zu Berlin in ihrem Buch „In the wrong place at the wrong time“ aufgearbeitet. Herausgegeben wird das historische Werk von der
Geschichtswerkstadt Spandau.

Tanja Franzke, Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit: „Bürger, Händler oder Touristen – viele Männer im wehrfähigen Alter aus dem Ausland, die zu Zeiten
des ersten Weltkrieges in das Deutsche Reich gereist waren, wurden damals als Zivilisten in Lager interniert. Sie waren schlichtweg zur falschen Zeit am
falschen Ort. Über ihre Schicksale ist leider immer noch wenig bekannt. Deshalb freue ich mich, dass die Jugendgeschichtswerkstatt gemeinsam mit Dr. Eva Göbel
ein neues Buch zu diesem Thema herausgeben kann. Für eine Auseinandersetzung mit dem Thema der Zivilinternierung im Ersten Weltkrieg bietet es wertvolle
Ansatzpunkte und neue Sichtweisen, gerade auch für den Geschichtsunterricht.“

Das Buch „In the wrong place at the wrong time – Civil Internment during WWI – Should there be a memorial in Ruhleben?“ von Dr. Eva Göbel gibt als bilinguale
Materialsammlung in Deutsch und Englisch aus vielen unterschiedlichen Quellen Einblicke in die Geschichte der Zivilisten im Lager Ruhleben. Gleichzeitig wirft
es die Frage auf, wie an die Zivilinternierten im Ersten Weltkrieg erinnert werden kann, beispielsweise im Rahmen des Geschichtsunterrichts oder
selbstorganisierten Lernens.

Bereits 2017 hat die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau mit Schülerinnen und Schülern des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums zum Zivilinterniertenlager
Ruhleben eine Ausstellung erarbeitet. Mit dem Buch findet das Projekt nun seinen Abschluss.

Dr. Eva Göbel lehrt am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldtuniversität zu Berlin im Fachbereich Geschichtsdidaktik. Ihr Buch „In the wrong place
at the wrong time“ ist in der Jugendgeschichtswerkstatt kostenfrei erhältlich.


Bezirksamt Spandau von Berlin

Leave a Comment